WEISSE WÄSCHE - SCHWARZE FEUER

EINE INSTALLATION IN DER KASSELER KARLSKIRCHE ZUM AUSSTELLUNGSPROJEKT
„Sehnsucht – Heimat – Aufbruch“ vom 3. - 17.11.2023

Wäsche als globales Phänomen symbolisiert für mich seit langem Frieden, Reinheit und Hoffnung. In der Karlskirche in Kassel wird erinnert an die Bombennacht vom 22.10.1943, in der die ganze Innenstadt zerstört wurde. Die Wäscheleinen setzen als Rauminstallation ein Zeichen gegen den Krieg, das sinnlose Vernichten von Leben und Werten, das leider auch als globales Phänomen betrachtet werden muss.

ZuM PROJEKT

“Man könnte mich Installatografin nennen.“

TERMINE 2024

EINZELAUSSTELLUNG IN ULFT (NL)

Natura Morta

DRU Industriepark
18.12.2023 – 11.02.2024
Hutteweg 24
7071 BV Ulft (NL)

Zur Serie

AN ACT OF A CHANGE (Israel)

URBAN URBAR

URBAN-URBAR in Israel
01.03. – 26.03.2024
Exhibition at the Givatayim City Gallery

Zum Projekt

MENSCHENNESTER IN LUXEMBURG

MENSCHENNESTER

LandArt auf der Konschtour Vianden
18.05. - Herbst 2024 Uhr
Vianden, Luxemburg

Zum Projekt

IM FOCUS

WEISSE WÄSCHE – SCHWARZE FEUER

Weisse Wäsche

Wäsche ist ein globales Phänomen. Alle Menschen waschen ihre Kleidung und hängen sie zum Trocknen auf. Saubere Wäsche steht für die alltägliche Erhaltung und Pflege des Lebens in Frieden, Fürsorge und Zuhausesein – meistens sind es Frauen, die diese Arbeit übernehmen.

Zur Serie